Waren Sie vielleicht auf der Suche nach Movies-Net.com für Netflix USA?

Things Heard & Seen

Film, 2021, 121 Minuten
Things Heard & Seen
Als eine Frau mit ihrem Ehemann aus Manhattan in eine Kleinstadt zieht, kommen dessen düstere Geheimnisse – sowie die des neuen Zuhauses – ans Licht.
Der/die Film Things Heard & Seen ist ein Netflix Original und erschien 2021 und dauert 121 Minuten. Amanda Seyfried und James Norton spielen in diesem Thriller mit Natalia Dyer und F. Murray Abraham die Hauptrollen. Ab 16 Jahren empfohlen. Der/die Things Heard & Seen steht auf Netflix in Ultra HD/4K-Qualität zur Verfügung, wenn Sie das entsprechende Netflix-Abonnement haben.
HDUHD 4KHDRDOLBY VISIONDOLBY SURROUNDDOLBY ATMOS

Schauspieler in Things Heard & Seen

Regisseure

Audio und Untertitel

Audio: Deutsch;Englisch - Audiodeskription;Englisch [Original];Spanisch
Untertitel: Deutsch;Englisch;Spanisch

Mehr wie Things Heard & Seen

Neue Releases per E-Mail?

Erhalten Sie jede Woche eine E-Mail mit allen neuen Filmen und Serien, die Netflix in der Woche herausgebracht hat.

Klicken Sie hier , um sich kostenlos anzumelden.

Kaal – Das Geheimnis des Dschungels
Ein Tigerexperte und eine Gruppe Jagdtouristen stecken in einem Nationalpark mit einer übernatürlichen Kreatur fest, die sie einen nach dem anderen umbringt.
Muqaddar Ka Faisla
Der gläubige Pandit Krishna Kant verliert alles und wird zum Kriminellen, als sein Vermieter versucht, seine Frau zu vergewaltigen und damit die Familie zerstört.
Curse of the Witching Tree
Nach ihrem Umzug in ein entlegenes Farmhaus wird eine Familie von seltsamen Vorfällen auf dem Anwesen mit dessen schauriger Vergangenheit konfrontiert.
Baratometrajes 2.0: El futuro del cine hecho en España
Diese Doku verrät, wie gesellschaftliche, politische und wirtschaftliche Faktoren die spanische Filmbranche – von Filmemachern bis hin zu Vertriebsfirmen – geprägt haben.
Ana by Day
Als sie erfährt, dass sie eine Doppelgängerin hat, ist eine junge Frau hin- und hergerissen: Soll sie sich ihre Identität zurückholen oder fortan in Anonymität weilen?